BrainFair

16. bis 21. März 2020

Eine Hirnverletzung ist eine Schädigung des Gehirns, verursacht durch einen Unfall oder eine Krankheit. Bei einer äusseren Gewalteinwirkung spricht man von einem Schädel-Hirn-Trauma oder in leichteren Fällen von einer Gehirnerschütterung. Geschätzte 3’000 bis 5’000 Personen pro Jahr erleiden in der Schweiz ein Schädel-Hirn-Trauma. Aber auch Hirnblutungen, Schlaganfälle, Tumore oder andere Krankheiten können das zentrale Nervensystem schädigen. Die Folgen einer Hirnverletzung sind vielfältig und abhängig vom Schweregrad der Verletzung sowie von der Hirnregion, die betroffen ist. Neben äusserlich erkennbaren Symptomen wie z.B. Lähmungen oder Sprechproblemen können auch auf den ersten Blick unsichtbare Beeinträchtigungen wie z.B. Gedächtnisstörungen, Wesensveränderungen oder Sehstörungen auftreten.

Die diesjährige Veranstaltungsreihe BrainFair widmet sich ausführlich diesem Thema in sechs Diskussionsforen und einer Reihe von Kurzvorträgen. In einem Parcours mit Betroffenen können Besuchende zudem sehr eindrücklich selbst erleben, was es heisst, mit einer Hirnverletzung zu leben.