Kurzvorträge

Forschende berichten über die neuesten Resultate ihrer Arbeit und diskutieren mit dem Publikum.
Moderation: Isabel Klusman und Cornelia Schauz

Samstag, 18. März, 11.00-13.00 Uhr und 14.00-15.40 Uhr
Universitätsspital Zürich, Frauenklinikstrasse 10, Grosser Hörsaal NORD 1, D 304 (Lageplan)

11.00-11.20 Uhr

Lernen von der Wiege an
Lea Mörsdorf (Entwicklungspsychologin, UZH)

11.20-11.40 Uhr

Menschen lernen bewusst und unbewusst
Katharina Henke (Neuropsychologin, Universität Bern)

11.40-12.00 Uhr

Lernen und Schlaf
Reto Huber (Neurobiologe, Kinderspital Zürich)

12.00-12.20 Uhr

Ein Leben lang neue Hirnzellen aus Stammzellen
Cora Olpe (Stammzellenforscherin, UZH)

12.20-12.40 Uhr Dybuster: Ein Lernprogramm für Personen mit Lese- und Rechenschwächen
Markus Gross (Informatiker, ETH)
12.40-13.00 Uhr The Beautiful Brain - Stem Cells & Columns
Film auf Englisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Lorenzo Gesuita (Neurowissenschaftler, UZH)
PAUSE  
14.00-14.20 Uhr Arbeitsgedächnis - die Drehscheibe des Denkens
Klaus Oberauer (Kognitionspsychologe, UZH)
14.20-14.40 Uhr Wie menschliche und künstliche Intelligenz sich ergänzen können
Menna El Assady (Informatikforscherin, ETH)
14.40-15.00 Uhr Wie sich Synapsen selbst stabilisieren
Martin Müller (Neurowissenschaftler, UZH)
15.00-15.20 Uhr Störungen der kognitiven Entwicklung: Früherfassung und -förderung
Michael von Rhein (Kinderarzt, Kinderspital Zürich)
15.20-15.40 Uhr

The Beautiful Brain - Cell Migration & Towers
Film auf Englisch mit deutschen Untertiteln
Regie: Lorenzo Gesuita (Neurowissenschaftler, UZH)

 

Für die Diskussionsforen, Kurzvorträge und Live Demonstrationen ist keine Anmeldung nötig. Die Teilnahme ist kostenlos.