Kurzvorträge

Universität Zürich, Hauptgebäude, Rämistrasse 71, Hörsaal KOH-B10
Samstag, 21. März, 14.00 - 16.50 Uhr

Tramlinie 6, 9 und 10 bis ETH/ Universitätsspital
Es ist keine Anmeldung nötig. Die Teilnahme ist kostenlos.
 

Forschende berichten in einer Viertelstunde über die neuesten Resultate ihrer Arbeit und fassen die wichtigsten Erkenntnisse kurz und bündig zusammen. Anschliessend hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
Moderation: Isabel Klusman (Wissenschaftskommunikatorin)

 

14.00-14.20 Uhr

Die Folgen einer Hirnverletzung aus Sicht eines Betroffenen

Janine Sobernheim (Leiterin Bildung, FRAGILE Suisse) und Andreas Ulrich (Koreferent, FRAGILE Suisse)

 

14.20-14.40 Uhr

Schlaganfall unter 50: Früherkennung und Ursachen

Susanne Wegener (Neurologin, USZ)

 

14.40-15.00 Uhr

Gedächnisstörungen als Spätfolge einer Hirnverletzung

Katrin Rauen (Neurologin, Psychiatrische Universitätsklinik)

 

15.00-15.30 Uhr

Pause

 

15.30-15.50 Uhr

Entwicklung neuer Therapieansätze für Schlaganfall

Ruslan Rust (Neurowissenschaftler, USZ) und Christian Tackenberg (Neurowissenschaftler, UZH)

 

15.50-16.10 Uhr

Wie verletzt Alzheimer das Gehirn?

Anton Gietl (Psychiater und Psychotherapeut, UZH)

 

16.10-16.30 Uhr

Magnetresonanzspektroskopie nach dem Tod - was uns das Gehirn über das Sterben erzählt

Dominic Gascho (Radiologietechnologe, UZH), Jakob Heimer (Assistenzarzt Rechtsmedizin, UZH) und Niklaus Zölch (Interdisziplinärer Naturwissenschaftler, UZH)

 

16.30-16.50 Uhr

Die «verborgenen Symptome» der Multiple Sklerose

Olivia Zindel-Geisseler (Neuropsychologin, USZ)