Diskussionsforen

Universitätsspital Zürich (USZ), Frauenklinikstrasse 10, Grosser Hörsaal NORD 1
Montag, 16. März - Samstag, 21. März 2020

Tramlinie 9 und 10 bis Haldenbach
Es ist keine Anmeldung nötig. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Montag, 16. März, 18.30 – 20.30 Uhr
Hirnverletzung beim Kind
Peter Heinz (Neurochirurg, Universitäts-Kinderspital Zürich), Carla Raselli (Neuropsychologin, Rehabilitationszentrum für Kinder und Jugendliche Affoltern a.A.) und Vanda Mathis (Präsidentin Verein Hilfe für hirnverletzte Kinder)
Moderation: Isabel Klusman (Wissenschaftskommunikatorin)
 

Dienstag, 17. März, 18.30 – 20.30 Uhr
Schweres Schädel-Hirn-Trauma
Emanuela Keller (Neuro-Intensivmedizinerin, USZ), Markus Oertel (Neurochirurg, USZ) und Christian Sturzenegger (Neurologe, Rehaklinik Bellikon)
Moderation: Marina Villa (Medientrainerin)
 

Mittwoch, 18. März, 18.30 – 20.30 Uhr
Hirnschlag - wie wirksam sind heutige Therapien?
Susanne Wegener (Neurologin, USZ), Mira Katan Kahles (Neurologin, USZ) und Zina-Mary Manjaly (Neurologin, Schulthess Klinik)
Moderation: Marina Villa (Medientrainerin)
 

Donnerstag, 19. März, 18.30 – 20.30 Uhr
Gehirnerschütterung im Sport
Nina Feddermann (Neurologin, Swiss Concussion Center & UZH), Malte Christian Claussen (Psychiater und Psychotherapeut, Psychiatrische Universitätsklinik), Urs Widmer (Senior Medical Officer, Swiss Re) und einem betroffenen Leistungssportler
Moderation: Christine Loriol (Kommunikations-Coach)
 

Freitag, 20. März, 18.30 – 20.30 Uhr
Hirnschlag: Erstversorgung, Rehabilitation und Alltag
Stefan Müller (Anästhesist, Schutz und Rettung Zürich), Andreas Luft (Neurologe, Cereneo & USZ) und Katrin Rauen (Neurologin, Psychiatrische Universitätsklinik)
Moderation: Christine Loriol (Kommunikations-Coach)

 

Samstag, 21. März, 11.00 – 13.00 Uhr
Plötzlich wieder gehen? Aktuelle Forschung und Behandlung bei Querschnittlähmung
Martin Schwab (Neurobiologe, UZH), Armin Curt (Paraplegiologe, Universitätsklinik Balgrist), Luca Regli (Neurochirurg, USZ) und Lennart Stieglitz (Neurochirurg, USZ)
Moderation: Isabel Klusman (Wissenschaftskommunikatorin)